Meldungen

Am vergangenen Samstag fand die antimilitaristische Kaffeefahrt der Interventionistischen Linken durch Nürnberg statt.Zusammen haben wir, am internationalen Aktionstag gegen den Angriffskrieg in Rojava,  viele verschiedene Orte in Nürnberg besucht, von denen Krieg ausgeht und diese markiert. Orte an denen Waffen produziert werden wie die Firmensitze von Diehl und GIWS in der Stephansstraße oder die einen historischen Bezug zu Nürnberg als Rüstungsstandort haben wie die ehem. Siemens-Schuckert-Werke in der Südstadt. In der Südstadt waren wir auch bei MAN, das nicht nur Nutzfahrtzeuge sondern auch gemeinsam mit Rheinmetall, einem der großen Player in der...

 

Am Freitag, 13.12.19, beteiligten sich etwa 150 Menschen lautstark und mit vielen Transparenten und schildern an der Kundgebung „Bundeswehr abschaffen – weg mit Crossmedia!“ in Berlin-Kreuzberg. Crossmedia ist zusammen mit der Werbeagentur Castenow für alle „personalwerblichen Maßnahmen“ der Bundeswehr zuständig und hat u.a. die widerlichen Youtube-Serien „Mali“, „Die Rekruten“ und „KSK“ produziert.

 

 

Im Zuge der 17-stündigen Blockade eines Uranhexaflouridtransportes von Hamburg nach Gronau, kurz vor der Urananreicherungsanlage in Gronau am 05.10.2017, wurden wir, die wir rund um die Blockade aktiv waren unserer Freiheit beraubt, vermutlich hauptsächlich weil die Polizei uns nervig fand. Die Freiheitsberaubung variierte zwischen 2 und 17 Stunden, in denen uns zum Teil die notwendige medizinische Versorgung bei Unterkühlung verwehrt wurde. Wir klagten gegen das Land Nordrhein-Westfalen, das durch die ausführende Polizei die Beraubung der Freiheit zu verantworten hatte.

Es ist Weihnachtszeit und auch dieses Jahr schlagen Verfechter der Verschwörungserzählung der sogenannten „Islamisierung“ wieder die Alarmglocken und behaupten, christliche…

"Alle glauben sich in Sachen ‚Schönheit‘ und ‚Stadtraum‘ einig zu sein." – Geschichtsrevisionismus ist da oft nicht weit, sagt Stephan Trüby im Interview mit dem Forum Democratic Culture and Contemporary Art. Er spricht mit uns über die Frankfurter Altstadt, den Walter-Benjamin-Platz, das Marx-Engels-Forum und „harmlose Bösartigkeiten“.

Der geschichtspolitische Streit um die Deutung der DDR ist heute, 30 Jahre nach dem Mauerfall, aktueller denn je. Rechte Stimmen…

Die Tarifverhandlungen für Kaufhof und Karstadt Warenhaus sowie Karstadt Sports und Karstadt Feinkost sind am frühen Morgen des 14. Dezember 2019 (Samstagmorgen) ergebnislos unterbrochen worden. „Wir hatten am zweiten Tag nach 19-stündigen Verhandlungen schon fast einen Tarifabschluss erreicht. Dann hat der Arbeitgeber zentrale, bereits mündlich vereinbarte Punkte wieder zur Disposition gestellt. Das ist eine unverschämte Provokation, die fast zum vollständigen Scheitern der Tarifverhandlungen geführt hat.

Mit großer Sorge verfolgt die FIR in verschiedenen europäischen Ländern staatliche Formen der Geschichtsrevision. Einmütig hatten die Delegierten des XVIII. FIR Kongresses Ende November die skandalöse Erklärung des Europäischen Parlaments vom 19. September 2019 zurückgewiesen. Gleichzeitig riefen die Delegierten dazu auf, sich gegen NS-Glorifizierung zu wehren, wie sie durch die Rehabilitierung von Nazi-Kollaborateuren in den baltischen Republiken, in Bulgarien, Ungarn und in Bleiburg für die kroatischen Kollaborateure auch im kommenden Jahr stattfinden soll.

Gemeinsam mit den Workers for Future unterstützt auch KOMintern den Spontanstreik zur Klimakonferenz! Die Klimakonferenz (COP25) in Madrid droht zu scheitern, weil PolitikerInnen den weltweiten Klimanotfall ignorieren. 300 junge Menschen und indigene AktivistInnen wurden gestern nach Protesten für Klimagerechtigkeit von der Polizei abgeführt und kurzzeitig von der Konferenz ausgeschlossen. Auch viele AktivistInnen von Fridays for Future waren dabei. Fossile Großkonzerne und Lobbyingverbände sind weiterhin Teilnehmer der Konferenz und mitverantwortlich für eine Klimapolitik, die seit Jahrzehnten scheitert und die Rechte von Indigenen, Menschen des globalen Südens und der Jugend missachtet und unser aller Zukunft damit aufs Spiel setzt.

Wir berichteten in den letzten Wochen von dem großen Erfolg der grünen Partei. Und scheinbar verhalten sich immer mehr Menschen und Wähler wie gehirngewaschen, wenn es um das Klima geht. Es geht hier um eine grüne Ideologie, die auch Hitler nicht besser inszenieren hätte können. Und viele Menschen folgen der Ideologie blindlings. Zumindest sind das die Worte von einer Großmutter, die den Zweiten Weltkrieg in ihren Kinder- und Jugendjahren miterleben musste.

Weiterhin lesen wir die geschönten Überschriften in den Medien über eine sinkende Arbeitslosigkeit in Deutschland, es sei uns noch nie so gut gegangen wie heutzutage. Na, prima, dann hat ja die Politik alles richtig gemacht, wird der unkrtische Beobachter sich selbst beruhigend einreden und sich nur noch wundern, wenn ein paar ewig Gestrige meinen, daß da etwas nicht stimmen mag. Oder könnten am Ende die Ermahnungen, doch mal genauer hinzuschauen, die Sinne wieder schärfen?

Wohl im Bewußtsein das ihr diese hohle „Drohung“ eines völlig unqualifizierten Mitarbeiters des Maßnahmeträgers nichts anhaben kann, erschien diese drei Tage.

Weitere Rubriken

Grid List

At least 62 worshippers have been killed and more than 100 injured in bomb explosions at a mosque in eastern Afghanistan during Friday prayers.

Millions of Shia Muslim mark Arba`een at the shrine of Prophet Mohammed`s grandson Imam Hussein (PBUH) in the holy Iraqi city of Karbala.

A new CNN investigation released on Saturday found that that American military hardware has been distributed to militant groups in Yemen, including the UAE-backed southern separatists, al-Qaeda-linked militants and hardline Salafi militias.

2. Haftar’s army entered town Marzuq, southwest of Libya. Marzuq was under control of Abu Bakr al-Soqi, a subgroup of Shura Council of Benghazi Revolutionaries, ally to GNA.

The decades-long struggle by tens of thousands of Israelis against being uprooted from their homes – some for the second or third time – should be proof enough that Israel is not the western-style liberal democracy it claims to be. Last week 36,000 Bedouin – all of them Israeli citizens – discovered that their state is about to make them refugees in their own country, driving them into holding camps. These Israelis, it seems, are the wrong kind. Their treatment has painful echoes of the past. In 1948, 750,000 Palestinians were expelled by the Israeli army outside the borders of the newly declared Jewish state established on their homeland – what the Palestinians call their Nakba, or catastrophe.

Damascus, SANA – The Petroleum and Mineral Resources Ministry said that Sharifa 2 and Sharifa 104 natural gas wells have been put into production, which increases daily production of gas by around a million cubic meters. In a statement on Sunday, the Ministry said that the two wells were connected to the gas network in …

Eva Bartlett traveled to the besieged Donetsk People’s Republic to see firsthand how residents are faring amidst a western-backed Ukrainian incursion. On September 2, I left the southern Russian city of Rostov-on-Don via minibus heading northwest to the border of the Donetsk People’s Republic (DPR) and on into Donetsk. For my first few days there, I rented an inexpensive apartment in the heart of the city. Walking on a long tree-lined and cafe-filled pedestrian walkway, life seemed normal. But I would soon find that for the people living in Donetsk, it is anything but.

Der britische Premier Boris Johnson verkörpert, was sich Negatives über einen Politiker sagen lässt: Narzisst aus Leidenschaft, Opportunist aus Ueberzeugung , Verbreitung von Lügen als Tagesbotschaft, Verachtung für Frauen, denen er gegenüber auch schon mal handgreiflich wird , bzw Geld zuschanzt, wenn sie ihm erotisch zugetan sind. Rebell – allerdings nur, soweit es Auesserlichkeiten wie die Haartolle oder sein schlampiges Aussehen angeht. Nun hat er es geschafft: Trotz der Niederlagen im Parlament hat er seine “Versprechungen” eingehalten

Amerikas Wirtschaft ist im dritten Quartal des Jahres mit 2,1 Prozent gewachsen. Damit blieb das Wachstumstempo auch im Sommer auf dem Durchschnittsniveau des längsten Aufschwungs der US-Geschichte, der nunmehr über zehn Jahre andauert. Der Artikel US-Konjunktur hält noch immer erschien zuerst auf MAKROSKOP.
Letzte Aktualisierung am 16.12.2019 00:00